Alle Artikel mit dem Schlagwort “RaspBerry Pi

Kommentare 2

Smart Mirror – Software und Hardware

Ich habe die letzten Tage viel mit dem Thema Macig Mirror und Smart Mirror gespielt und auch verschiedene Lösungen verglichen. Jede Software für sich hat ihre Vorteile. Grundsätzlich befinden sich verschiedene Softwarelösungen auf meinem Tisch.

1. Der Klassiker Magic Mirro 2 – sehr modular und etwas für Bastler
2. Die Jungs von Glancr – tolle Software und gute Einrichtung, Optik passt auch
3. Der SmartMirror von Max Braun (nicht mit Raspberry gemacht) – sehr hochwertige Optik
4. Microsofts Magic Mirror mit Windows 10 und Gesichtserkennung

Im Moment probiere ich noch viel mit dem MagicMirror und werde mir danach den Mirr.OS von Glancr anschauen.

Entgegen meiner Erwartung werde ich doch nicht 100 % auf die ursprüngliche Hardware des MagicMirror2 setzen und einige Änderungen in meiner Einkaufsliste vornehmen. Aber auch hier fehlt mir im Moment noch die Erfahrung mit den einzelnen Komponenten.

Meine bisherige Einkaufsliste der Hardware

  1. Rasberry Pi 3 mit 64GB Micro SD Karte
  2. Spionageglas einer örtlichen Glaserei (Glasbewertung erfolgt hinterher)
  3. Eine Halterung aus dem 3D Drucker für den Raspberry Pi
  4. LCD Controller Board für LCD Display
  5. LCD Display aus einem 15″ Notebook
  6. Bilderrahmen (mit knapp 4cm Tiefe) aus einem örtlichen Fachgeschäft
  7. Schalternetzteil für die Stromversorgung

Es wird also in den nächsten Tagen etwas genauer werden. Wenn ich die ersten Bauteile der Hardware getestet habe kann ich hier etwas mehr zu sagen.

Kommentare 0

Magic Mirror mit Raspberry Pi – SD Karte vorbereiten

Durch meinen ursprünglichen Beruf als Informatikkaufmann habe ich bis heute immer Lust ein wenig zu basteln. Der Rasberry Pi kam mir dabei immer wieder in die Finger. Das Model ist einfach genial und macht Spaß

Ich habe in der Vergangenheit immer wieder über den Magic Mirror gelesen und will es nun endlich mal selbst versuchen. Ich werde mich dabei zu einem Großteil an das Original halten. Da der Spiegel auch wirklich zum Einsatz kommen soll, werde ich etwas genau auf die Materialien achten.

Zusätzlich werde ich einen Bewegungssensor integrieren. Das Gerät soll nicht die ganze Zeit aktiv sein.

Die Artikel werde ich mehr als persönliches Tagebuch nutzen um auch Linux Befehle zu notieren(hab wenig Erfahrung mit dem Terminal) die ich immer wieder bei Google suche.

Den Anfang macht heute das Vorbereiten der SD Karte mit meinem Mac und dem Terminal:

diskutil list ( SD Karte herausfinden – bei mir disk2)

diskutil unmountDisk /dev/disk2 (unmount der SD Karte)

sudo dd bs=1m if=raspbian.img of=/dev/disk2 (Aufspielen des Images auf die Karte)

Hinweis: Mit ctrl + T kann jedoch überprüft werden, was im Terminal passiert.

Nachtrag

Bisher habe ich den Raspberry Pi nur mit der Konsole bedient. Das ist jetzt nach der Installation nicht mehr möglich.  In den aktuellen Images ist der SSH Server im Raspbian (und Nooby) deaktiviert. Daher muss mindestens einmal ein Monitor und eine Tastatur an den Raspberry Pi, um damit SSH zu aktivieren. Wichtig: Ändert das Passwort eurer Beere!