Alle Artikel in der Kategorie “Allgemein

Kommentare 13

WordPress 2.9.1 Dashboard bleibt leer

Notizblock.jpg

Es war nun endlich Zeit für mich auf die neue Version von WordPress 2.9.1 zu aktualisieren. In der Vergangenheit habe ich dabei erst einmal schlechte Erfahrung gemacht und sichere seither jedes mal, die Datenbank per Export (sowohl über WordPress wie direkt die Datenbank). Nach dem erfolgreichen Export folgt das verschieben der neuen Datei per FTP auf den Server.

Login
Fertig. Alle Dateien sind oben, Firefox aufrufen, Favoriten angeklickt und siehe da Anmeldebildschirm ist auch vorhanden. Scheint also soweit geglückt zu sein. Ich melde mich an und die graue Leiste oben erscheint und ich warte das der Rest sich aufbaut… und warte. Dann schaue ich zum Lade-Balken, der gar nicht mehr da ist. Als Firefox Crack *hust* aktualisiere ich sofort meine Seite mit STRG+R. Er lädt und das Dashboard bleibt leer.

Google
Wie bei allen gängigen Problemen frage ich Glaskugel Google. Verschiedene abstruse Hinweise wie das Umbenenne der index.php im Plugin Ordner und andere Sachen werden mir angeboten. Doch scheint mir das alles nicht so der rechte Sinn zu sein. Also schnell mal Datenbank angeschaut ob sich dort eventuell etwas versteckt. Aber auch hier kann ich nichts ungewöhnliches entdecken. Meine letzte Vermutung ist, ob mein Provider ( 1und1) eventuell ein PHP Problem hat. Google also mal nach WordPress und PHP Parser befragt und die Glaskugel gibt mir glatt die richtige Antwort. Es lag also an der „Übersetzung“ von PHP zu PHP5, welche ich dann in der .htaccess mit folgendem Code konfiguriert habe:

AddType x-mapp-php5 .php
AddHandler x-mapp-php5 .php
Options -Indexes
order allow,deny
allow from all

Nach dem beenden des Browsers und der erneuten Anmeldung war auch mein Dashboard wieder vorhanden.

Schönen Freitag

Kommentare 1

Es muss wachsen

Heute habe ich ein neues Design für meinen Website/Blog gewählt. Dabei mag ich das Design sehr schlicht und einfach. Ich finde es sehr minimal und und irgendwie gefällt mir das am besten. In den kommenden Tagen werde ich noch einige Sachen verändern und versuchen Social Objects wie Twitter, Flickr und Co. zu integrieren.

Ich finde die Gestaltung des passenden Design ist wirklich schwer. Vor allem als Webdesigner hat man ständig den Drang seine eigenen kreativen Gedanken daran auszulassen. Daher denke ich, dass es so am einfachsten ist. Schlicht und zeitlos und der Raum für Veränderungen bleibt überschaubar.

Bis die Tage

Kommentare 3

Ecto,Live Writer und CO

Nachdem ich nun meinen eigenen Blog eingerichtet habe, bin ich natürlich gleich auf die Suche nach einem passenden WordPress Client gegangen. Die Anforderungen sind dabei recht hoch, denn das Webinterface von WordPress ist sehr mächtig. Ich nutze sowohl ein Gerät mit Windows Betriebssystem wie auch ein MacBook Pro mit Leopard. Ich habe einige namenhafte Blogs an gesurft und einmal geschaut mit was einige Blogger so arbeiten. Lösung gibt es einige, aber eine wirkliche “Wollmilchsau” scheint es bisher nicht zu geben. Man trifft auf einige verbreitete Lösungen wie Flock, Ecto, Live Writer und Co. Besonders im Bereich Windows finde ich es recht dünn besiedelt. Im Moment teste ich Live Writer und habe einige gute Vorzüge entdeckt. Besonders gut finde ich die automatische CSS Integration meines Blogs. Was den Code und die restlichen Features angeht werde ich demnächst noch mal einiges sagen. Während der Zeit werde ich auch noch 2-3 andere Lösungen für den Mac testen und mal schauen ob etwas brauchbares dabei ist.

Was verwendet Ihr so? Sind die jeweiligen PRO und KONTRA sehr groß?

Kommentare 2

Mein erster/Zweiter Blogeintrag

Hallo liebe Leser,

nach vielem hin und her habe ich beschlossen, es nun doch noch einmal mit einem eigenen Blog zu versuchen. Bei so einigen vergangene Bloginstallation und dem darauffolgenden Löschen dieser, ist dies nun die hoffentlich letzte Installation. Das Design ist derzeit noch sehr minimalistisch. Daran werden ich auch in naher Zukunft nicht viel ändern, sondern hoffe das dieses Blog gemeinsam mit mir wachsen und sich weiterentwickeln wird. Natürlich bin ich auch konstruktiven Vorschlägen sehr offen.

Die Themen
Ich werde in meinen Blog zentral die Themen (Web)Design, Hard- und Software und  Fotografie anfassen. Dabei werden sowohl meine Berufe als Webdesigner und Systemadministrator wie auch meine Leidenschaften für kreatives, die Themen mitgestalten. Ich bin dabei Vorschlägen und anderen Sachen gegenübersehr offen. Ich werde so einige Fehler machen, vieleicht auch Sachen schreiben die manchmal etwas komisch wirken, aber ich hoffe es wird euch dennoch etwas gefallen. Ich freue mich also auf eure Kommentar, Kritiken und Anregungen.

gruß
mARTin